Warum eine Bürgerstiftung?  ZieleOrganeIhre Mithilfe Ihre Vorteile Nachrichten
    
 
  Gemeinsam Zukunft stiften

Immer knapper werden die Mittel der Kommunen. Oft reichen sie kaum, um unumgängliche Pflichtaufgaben zu erfüllen. Die Schulden wachsen und Gestaltungsspielräume werden eng. Gerade wichtige Investitionen für die Zukunft, z. B. im Jugendbereich, sind von Einsparungen betroffen. Wachsende Unzufriedenheit und Politikverdrossenheit sind die Folge. Viele Bürgerinnen und Bürger identifizieren sich nicht mehr positiv mit ihrer Stadt und äußern Unmut über "die da oben", weil die nichts oder weniger verändern.

Doch reines Klagen und Lamentieren lähmt Initiativen und bringt uns nicht weiter: Bürgerschaftliches Engagement ist gefragt, und es gibt in unserer Stadt viele Beispiele erfolgreicher privater Initiativen. Besonders effektiv wirken können Stiftungen. Die Robert-Bosch-Stiftung, die Bertelsmann-Stiftung und die NRW-Stiftung sind prominente Beispiele.
Der Grundgedanke: Es wird ein Stiftungsvermögen gebildet, und nur dessen Erträge (Zinsen bzw. Renditen) können für gute Zwecke verwendet werden. So bleibt das Kapital erhalten und Nachhaltigkeit ist gewährleistet.
Bei einer Bürgerstiftung kommt das Kapital nicht von einzelnen oder wenigen potenten Geldgebern, sondern Industrie, Gewerbe, Handel und Handwerk engagieren sich für ihre Mitbürger ebenso wie Privatpersonen.