Buergerstiftung Warstein Calisthenics

„Wirklichkeit aus Stahl“

Soester Anzeiger, 27.9.21

CALISTHENICS – Offizielle Eröffnung des neuen Parks am Warsteiner Schorensportplatz

Warstein – Es waren vor allem die Allerkleinsten, die sich, nachdem das symbolische Band durchschnitten war, als erste auf die neue und hochmoderne Calisthenics-Anlage am Warsteiner Schorensportplatz wagten. Klettern, hangeln, balancieren – und das alles unter den Augen von knapp 100 Zuschauern, die zur feierlichen Eröffnung am Samstagnachmittag gekommen waren. Und dann, nach und nach, machten es ihnen die Großen nach und bewiesen, wie vielfältig die neue Anlage nutzbar ist. Ein urbanes Highlight, ein Gemeinschaftsprojekt vieler Akteure, ein neues Sportangebot für alle Altersgruppen.

Voll des Lobes waren nicht nur das Projektteam um Maximilian Spinnrath, André Fischer, Keno Haferkemper und Nils Hopf vom Stadtsportverband Warstein, sondern genauso die zahlreichen Gäste. Gregor Dolle als stellvertretender Bürgermeister hob die „rekordverdächtige“ Umsetzungszeit – von der Idee zur Eröffnung in nur einem Jahr – hervor, lobte den amtlichen wie ehrenamtlichen Einsatz aller Beteiligten. „Ohne ehrenamtliches Engagement, insbesondere im Sportbereich, sind die Aufgaben einer Stadt nicht zu bewältigen“, sagte Dolle.

65 Prozent der Finanzierung kommen aus der Leader-Förderung, Kathrin Hunstig-Bocholt vom 5ver-Verbund überreichte am Samstag die entsprechende Plakette: „Es freut uns, kleine Vereine und Gruppen unterstützen zu können. Ich wünsche viel Erfolg mit allem und, dass die Anlage immer gut genutzt wird.“ Dafür dankten Haferkemper und Spinnrath. Vor allem, weil doch vielen vor rund einem Jahr der Calisthenics-Begriff noch mehr als fremd war.

„Ich hatte davon anfangs noch nicht viel gehört, war aber schnell begeistert, als Max mit der Idee um die Ecke kam“, so Haferkemper: „Ich kann nur Positives berichten von allen Seiten. Die Abstimmungen liefern alle super.“

Es sei ein Stück Heimatgestaltung und „eines der schönsten Gefühle“, so Maximilian Spinnrath: „Diese Wirklichkeit aus Stahl, Fallschutz und Beton.“ Eine großartige Teamleistung, dankte er allen Mitstreitern.

Die Idee sei aus dem Kommunalwahlkampf 2020 entstanden. Auf die Frage, was Warstein denn fehle, folgte damals die Antwort: Outdoor-Sport-Möglichkeiten. Calisthenics, das sei ein weltweiter Lifestyle für alle Altersgruppen, zudem sozialintegrativ. Von Anfang an sei der Zuspruch zu dem „unaussprechlichen Projekt“ groß gewesen, so Spinnrath: „Wir hatten seit der ersten Stunde die volle Unterstützung.“

Durch die Leader-Förderung und die Stadt, genauso aber durch Firmen, Vereine und auch etliche Einzelspender. Die Calisthenics-Anlage sei ein Beweis, dass aus einer einfachen Idee Wirklichkeit werden kann. Dass Vieles möglich ist. Dass auch viele kommende Ideen das Potential zur Umsetzung haben. Deshalb Spinnraths Appell: „Machen!“

Umrundet wurde die sportliche Eröffnung von einer Calisthenics-Merchandise-Verlosung sowie einem Bratwurst- und Getränke-Angebot des Stadtsportverbands Warstein.

Und denen, die am Samstagnachmittag die neue Anlage noch mit einem gewissen Sicherheitsabstand begutachteten, dürfte schnell klar geworden sein, dass Calisthenics hervorragend nach Warstein passt. Denn das, was auf dem Muskelspielplatz aus Stahl von einigen Warsteiner schon am Samstag gezeigt wurde, hatte das Attribut „sportlich, sportlich!“ mehr als verdient.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen und vermitteln auch weitere juristische und steuerliche Beratung.

Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns direkt per Mail: info@buergerstiftung-warstein.de

Ich stimme den Datenschutzrichtlinien zu. *

3 + 6 =

*Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@buergerstiftung-warstein.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.